Studium - Ausbildung und akademische Tätigkeiten

  •  2016
    Habilitation (Université Paris-Sorbonne)
    Titel des Gesamtdossiers : "Linearisierung und Referenz im heutigen Deutsch: textuelle und argumentative Studien".
    Titel des neuen Manuskripts: "Die unmittelbare Wiederholung des Eigennamens in Referenzketten: textuelle und argumentative Funktionen in mono-referentiellen Kontexten"

     
  • 2009-2010
    Forschungsstipendium der Alexander-von-Humboldt-Stiftung 
     
  • seit September 2008    
    Dozentin für deutsche Linguistik am Germanistischen Institut der Université Paris-Sorbonne
     
  • 2005-2008                      
    Dozentin für Germanistik Institut für Angewandte Fremdsprachen an der Université Paris-Sorbonne
     
  • 2002-2005                      
    ATER (Attachée Temporaire d’Enseignement et de Recherche; Hochschul­assistentin an der Université de Bourgogne (Dijon)
     
  • 2000-2004                      
    Promotion
    Titel der Doktorarbeit: „Les réalisations ‚originales’ de l’après-dernière position en allemand con­tem­porain. Projection à droite & Adjonction“. Erschienen 2006 beim DUV (Wies­baden) als Die diskurs­strategische Bedeutung des Nachfeldes im Deutschen. Eine Untersuchung anhand politischer Reden der Gegenwartssprache (vgl. Publikationen).
     
  • 1999-2002                      
    Lektorin für Französisch an der Universität zu Köln, Romanisches Seminar, Albertus-Magnus-Platz D-50923 Köln
     
  • 1999                                 
    „Agrégation externe d’allemand“ (französisches Staatsexamen in Germanistik) an der Université Marc Bloch Strasbourg 2
     
  • 1993-1998 
    Germanistikstudium an der Université Paul Verlaine Metz (Bachelor und Master 1)
     

Postanschrift

Sorbonne Université - Faculté des Lettres
UFR Etudes germaniques et nordiques
108, boulevard Malesherbes
F-75850 PARIS Cedex 17
France

Contact: helene.vinckel@paris-sorbonne.fr
helene.vinckel@sorbonne-universite.fr